Homepage von Albert Hirschbichler

Geschichten und Bilder

Watzmann-Überschreitung im Winter
und Skiabfahrt von der Südspitze
am 29. 2. 1992 

Bilder
1   Die Kameraden schauen noch etwas müde drein in der Früh
2   Am Hocheck kommt man erfreulicherweise in die Sonne 
3   Tiefblick ins Watzmannkar, unten der Obersee

1  Am Hocheck. Unten das Wimbachgries, gegenüber der Hochkalter
2  Unterstandshüttchen am Hocheck. Andreas legte auf Äußerlichkeiten eher weniger
     Wert, aber keiner konnte schneller gehen als er
3  Weiterweg zur Mittelspitze
4  Der Grat zur Südspitze schaut schlimmer aus als er ist



1-3   Hinter der Mittelspitze kommt eine der heikelsten Stellen. Ausrutschen darf man dort nicht.

         Tiefblick in die Watzmann Ostwand

4-6   Der Gang über den höchsten Grat der Berchtesgadener Alpen ist ein großes Erlebnis



1-3  In der Westflanke über Bänder kommt man der Südspitze näher.


1  Kurz vor der Südspitze wartet eine letzte ausgesetzte Stelle
2  Am Gipfel


1      Abfahrt ins Wimbachgries über die Schönfelder. Oben gehts etwas steiler runter
2/3  Über Rinnen kommt man zum ersten Schönfeld, ein wunderbarer Hang
4      Es folgen Rinnen
5/6  Das zweite Schönfeld genauso schön, beste Schneeverhältnisse. An Fritzens Fahrstil ist nichts auszusetzen


1       Über eine letzte Rinne gelangt man abseits  des Sommerweges ins Wimbachgries
2/3   Bis zum Wirtshaus in Wimbachbruck konnten wir fahren, und auch noch im Freien sitzen...
         Das war wieder ein Tag!

Anmerkung:

Bilder von der Watzmann Ostwand finden sich unter 

"Berge" --> "Watzmann Ostwand Sommer" und --> "Watzmann Ostwand Winter"