Homepage von Albert Hirschbichler

Geschichten und Bilder

Loisach-Filzen

Land vor den Bergen

In Benediktbeuern fuhr ich los. Beim Kloster wusste ich nicht recht wohin. Gerade als ich eine Spaziergängerin fragte, die sich auch nicht auskannte, kam eine sportliche Bikerin des Weges und nahm sich meiner an. Weiter vorne befände sich am Weg eine Baustelle und da wolle sie mir behilflich sein. Wahrscheinlich käme ich da allein nicht durch, meint sie. Die Baustelle ist über eine Wiesensenke zu umfahren, mit Schwung fahre ich hinein und komme ohne Geschwindigkeitsverlust drüben raus. Die Aktion hat ihr scheinbar gefallen und wir fahren noch ein Stück zusammen. Leider ist der Weg ziemlich schottrig, nicht gut für Handbike. Schließlich kommen wir auf Asphalt, sie erklärt mir noch den Weiterweg, dann bin ich wieder allein und mach erst mal eine kleine Pause. Weiter. Ich fahre wie sie gesagt hat, komme aber nach einer größeren Schleife wieder da hin, wo ich Pause machte. Weiter, noch einmal fahre ich falsch. Irgendwann dämmert mir dass zwar Wege in den Filz hinein, in die Richtung wo ich hin will, führen, aber nicht aus dem Filz heraus. Über Großweildorf am anderen Ende entkomme ich dem Filz schließlich doch. Die Zeit ist fortgeschritten, zum Auto ist es noch ein gutes Stück und ein Gewitter zieht auch auf. Zum Glück werd´ ich nicht nass. Aber kaum zurück bei der Klinik bricht ein Gewitter los das sich gewaschen hat. 


Bilder

1       Der Radweg von Bad Heilbrunn in Richtung Benediktbeuern geht schön los. Asphaltiert und bergab. 

2-6   Loisach-Filzen. Land vor den Bergen. Die Radwege sind leider oft ziemlich grobschottrig. 

7-9   Ein aufziehendes Gewitter lieferte schöne Stimmungen. Nass wurde ich gerade nicht mehr.