Homepage von Albert Hirschbichler

Geschichten und Bilder


Rundflug mit Ultralight-Fluggerät (= Deltadrachen mit Motor) 

29. 4. 2007


Pilot: Fritz

Ausgangspunkt: Kleinflugplatz Falkenhorst in Grabenstätt am Chiemsee.

Luft hat keine Balken. Heruntergefallen bin ich schon mal, einmal reicht. So hatte ich deutliche Bedenken, 

aber Fritz konnte meine Zweifel zerstreuen und ich flog mit. So entstanden die folgenden Bilder. 

Es war ein heisser Tag. Beim Losfliegen hatte es gefühlt 30 Grad aber wir kamen auf über 4000 Meter,

da war es dann gleich kühler und man war froh um seinen warmen Anorak.

Bilder

1     Ultralight-Fluggerät mit zwei Sitzen. Hinten ist ein Propeller dran, der einen Heidenlärm macht. 

       Der Start nichts für schwache Nerven, aber wenn man mal in der Luft ist, wirds leicht besser.

2     Reichenhaller Tal mit Thumsee (links vorn) und Saalachsee, hinten links Salzburg 

3     Unser Hausberg, der Hochstaufen mit dem Fuderheuberg 

4     Erst mal ging der Flug dem Saalachtal folgend in Richtung Lofer

5     Unten Lofer vor den Loferer Steinbergen 

6/7  Weiter geht´s auf die Reiteralm zu 

8     und drüber: Hochfläche und Reiter Steinberge 

9     Die wundervollen Reiter Steinberge: Stadelhorn (links), Wagendrischelhorn und Häuslhorn. 

       Im Hintergrund die Leoganger Steinberge, ganz hinten die Hohen Tauern 




1      2007 hatte es wirklich wenig Schnee. Das Reiter Trett, wo die Traunsteiner Hütte steht, war Ende April schon fast aper. 

2      Noch einmal die Reiter Steinberge. Bergheimat. 

3      Der Orkan Kyrill (19. 01. 2007) entwurzelte ganze Wälder zwischen Moosenalm (links) und Lattenbergwiese (rechts vorn). 

4      Hochschwarzeck über Ramsau und Trasse der Skiabfahrt vom Hirscheck.  

5      Weiter gehts in Richtung Süden auf den Watzmann und Hochkalter zu.

6      Der Hochkalter mit dem Blaueisgletscher. Der nördlichste Gletscher der Alpen schmilzt rapide.  

        Hinten das Steinerne Meer mit der markanten Schönfeldspitze (links).

7/8  Hochkalter mit Blaueisgletscher und Hauptkamm des Hochkalterstocks, der in westlicher Richtung über das

        Ofentalhörndl und  die Hocheisspitze bis zum Kammerlinghorn zieht.

9     Gleich neben dem Kalter steht der Watzmann. Im Bild der Watzmanngrat und die Westflanke, dahinter das Steinerne Meer.  




1      Das Wimbachgries und der Loferer Seilergraben (rechts) 

2/3  Das wundervolle Steinerne Meer mit den südlichen Randbergen Schönfeldspitze (links), Sommerstein und Breithorn. 

        Ganz rechts im Bild noch der Große Hundstod. 

4-6  3x Watzmanngrat. Zwischen Licht und Schatten. Von oben sieht der Grat ziemlich scharf aus und man kann es sich kaum 

        vorstellen wie man da rüber marschieren soll (s. auch "Bilder" --> "Neulich im Gebirge --> "Watzmannüberschreitung

       im Winter"). 

7     Königssee und Obersee.

8     Breithorn und südwestliche Randberge vom Steinernen Meer. Im grünen Tal Saalfelden und Zell am See. 

       Dahinter die Hohen Tauern. Etwas rechts der Bildmitte das Kitzsteinhorn und der Großglockner.

9     Mittig im Bild der Große Hundstod, rechts die Schuttströme des Wimbachgries.



1-3   Wir flogen dann einmal um den Watzmann rum. Noch einmal der grandiose Watzmanngrat mit dem oberen 

         Teil der Watzmann Ostwand. Bild 1: hinten unten das Wimbachgries. Bild 3: links kommen die Schönfelder zum 

         Vorschein (Abstieg bzw. Skiabfahrt von der Südspitze)

4       Ein schönes Bild: Blick über die Watzmann-Südspitze (ganz unten mit Schnee drauf) auf den Griesstrom und 

         das Kammerlinghorn. Links noch zu sehen die Wiesen von Kallbrunn mit dem Hochkranz. Unterhalb liegt Lofer. 

5       Blick aus großer Höhe auf Hochkalter, Ofentalhörndl und Steintalhörndl. Dahinter die Reiteralm, in Bildmitte 

         die Ausbruchstelle vom großen Bergsturz am Kleinen Mühlsturzhorn (4.9.1999). Zwischen Hochkalterstock 

         und Reiteralm das Klausbachtal. 

6       Das zentrale Steinerne Meer. Ganz links der Hochkönig, dann das Selbhorn, rechts die Schönfeldspitze. 

         Am unteren Bildrand links der Funtensee (noch zugefroren). 

7      Schönfeldspitze, Sommerstein und Breithorn. Rechts vom Sommerstein die Ramseider Scharte, wo das Riemannhaus steht. 

8      Das Steinerne Meer. Wenn man einmal seine Ruhe haben will und keinen Menschen sehen, ist man da oben genau richtig 

        (s. auch "Bilder" --> "Neulich im Gebirge" --> "Hagengeb./Steinernes Meer"). 

9      Östlicher Teil vom Steinernen Meer. Gut zu sehen die beiden Teufelshörner. Unten das Salzachtal. 



1   Der Watzmann von Westen. Gut sichtbar (Schnee) die Schönfelder. 

2   Dann überflogen wir das Saalachtal und die Leoganger Steinberge. Im Bild das Birnhorn. 

3   Das Ebersbergkar, eine grandiose Skitour.

4   Blick auf die Südabstürze der Reiteralm. Ganz rechts der Hintersee. Im Hintergrund Hochstaufen und Zwiesel. 

5   Loferer Steinberge von Süden. Vom Reifhorn (Bildmitte vorn) zieht ein Grat übers Mitterhorn zum Breithorn. Der einzige 

     Skigipfel, das Loferer Skihörndl, hebt sich rechts vom Reifhorn wenig ab. Durch das jenseitige Kar verläuft eine rassige Skiabfahrt. 

6   Im Süden liegen die Hohen Tauern. 

7   Zum Wilden Kaiser flogen wir auch noch rüber. Bild: Der östliche Teil mit Maukspitze, Ackerlspitze und Lärcheck. 

     Links die Hänge vom Griesner Kar, eine beliebte Frühjahrsskitour vom Kaiserbachtal aus. 

8   Berühmte Kaiserberge: Rechts im Bild das Ellmauer Tor, jenseits die Fleischbank (ein schöner Name für einen Kletterberg), 

     das Totenkirchl und die Goinger Halt (links) mit dem Kopftörlgrat. Links unten die Gruttenhütte. 

9   So viele Zacken. Der Kaiser-Hauptkamm vom Ellmauer Tor über die Törlspitzen bis zur Maukspitze und zum 

     Lärcheck (hinten links).  



1  Das Ellmauer Tor. In der Sonne die pralle Fleischbank Südostwand.

2  Vom Ellmauer Tor hinten runter geht´s wesentlich steiler ("Steinerne Rinne"). In Bildmitte im Schatten die Predigtstuhl Westwand. 

    Links im Schatten die Totenkirchl Westwand. Die Erstbegeher Dülfer und Redwitz (1913) waren ihrer Zeit um 20 Jahre voraus.

3  Ellmauer Tor

4  Nochmal Ellmauer Tor. Im rechten oberen Bilddrittel (gelblicher Fels) der Bauernpredigtstuhl.  

5  Nördlich vom Wilden Kaiser liegt der Walchsee. 

6  Beim Rückflug zum Chiemsee überblickt man die Chiemgauer Alpen. In Bildmitte der Hochgern.

7  Der Chiemsee von oben.

8  Autobahn-Kunst 

9  Wieder heil am Boden. Gott sei Dank!